Unsere Leistungen

Rund ums Risikomanagement

Organisationen planen ihre Ziele und Tätigkeiten. Die Menschen dahinter neigen zu Optimismus. Den erwarteten Chancen stehen in der Realität Unsicherheiten gegenüber. Risikomanagement schützt vor Überraschungen und ist eine Führungsaufgabe auf allen Ebenen. Branchenspezifische Anwendungen des Risikomanagements umfassen das Gewerbe und die Industrie, die Energie- und Versorgungswirtschaft, den Dienstleistungsbereich, die Institutionen der öffentlichen Verwaltung, das Gesundheitswesen und die Finanzwirtschaft.

Folgende Themen stehen im Mittelpunkt

Strategisches Risikomanagement
Operationelles Risikomanagement
Innovation und Produktentwicklung
Grossprojekte
Infrastruktur und Logistik
IT-Betriebs- und -Projektrisiken
Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
Umweltschutz
Security-Risiken
Schadensmanagement
Notfall- und Krisenmanagement
Kontinuitätsmanagement (BCM)

Publikationen

Administrieren wir noch oder managen wir schon? Artikel aus „Management & Qualität” 9-10/2022

Risikomanagement heute In einem komplexen Entscheidungsumfeld benötigt das Management von Unternehmen klare Entscheidungsgrundlagen. Um dem gerecht zu werden, hat das Risk Management drei zentrale Handlungsfelder anzugehen: die Reduktion irrelevanter Informationen, den Aufbau eines interdisziplinären Risikomanagementsystems sowie die Installation eines automatisierten Korrektur- und Warnsystems.

Weiterlesen »

Absichtserklärung – oder doch echter Wandel? Artikel aus „Management & Qualität” 5-6/2022

Möge die digitale Transformation mehr als ein Feigenblatt sein Eine Reorganisation liefert die probate Antwort auf vielerlei Kritiken: Ja, wir haben Probleme,deswegen werden wir jetzt reorganisieren, sind gerade in der Reorganisation, haben eben erst reorganisiert.Ganz im Trend der Zeit hat sich in den letzten Jahren ein ähnlich heilbringender und beruhigender Begriff etabliert: die digitale Transformation.

Weiterlesen »

Es geht nicht ohne ein internes Kontrollsystem, Artikel aus „Management & Qualität” 11-12/2021

Eine effiziente und effektive Risikoüberwachung basiert auf verschiedenen Säulen. Grundlegende Basis ist dabei eine offene Risikokultur, um die inhärenten Geschäftsrisiken zu kennen sowie potenzielle Auswirkungen und Eintrittswahrscheinlichkeit durch fundierte Risikoanalyse angemessen zu beziffern. Darauf basierend ist – abhängig vom jeweiligen Risikoappetit – die geeignete Risikostrategie und Risikoüberwachung zu definieren. zum PDF

Weiterlesen »

Ein Muss in der heutigen Zeit!, Artikel aus „Management & Qualität” 9-10/2021

Die Pandemie hat die Wirtschaft, den Staat und die Gesellschaft in eine Krise geführt, welche kaum vorstellbar war. Gerade jetzt ist es wichtig, dass auf ein bestehendes Compliance Management System (CMS) zurückgegriffen werden kann. Die Unternehmen sind gefordert, die Umfeldveränderung, welche zu neuen Rechtsrisiken führen kann, zu analysieren und im CMS zu steuern. Aber wie behält man dabei den Überblick?

Weiterlesen »

Administrieren wir noch oder managen wir schon? Artikel aus „Management & Qualität” 9-10/2022

Risikomanagement heute In einem komplexen Entscheidungsumfeld benötigt das Management von Unternehmen klare Entscheidungsgrundlagen. Um dem gerecht zu werden, hat das Risk Management drei zentrale Handlungsfelder anzugehen: die Reduktion irrelevanter Informationen, den Aufbau eines interdisziplinären Risikomanagementsystems sowie die Installation eines automatisierten Korrektur- und Warnsystems.

Weiterlesen »

Absichtserklärung – oder doch echter Wandel? Artikel aus „Management & Qualität” 5-6/2022

Möge die digitale Transformation mehr als ein Feigenblatt sein Eine Reorganisation liefert die probate Antwort auf vielerlei Kritiken: Ja, wir haben Probleme,deswegen werden wir jetzt reorganisieren, sind gerade in der Reorganisation, haben eben erst reorganisiert.Ganz im Trend der Zeit hat sich in den letzten Jahren ein ähnlich heilbringender und beruhigender Begriff etabliert: die digitale Transformation.

Weiterlesen »

Es geht nicht ohne ein internes Kontrollsystem, Artikel aus „Management & Qualität” 11-12/2021

Eine effiziente und effektive Risikoüberwachung basiert auf verschiedenen Säulen. Grundlegende Basis ist dabei eine offene Risikokultur, um die inhärenten Geschäftsrisiken zu kennen sowie potenzielle Auswirkungen und Eintrittswahrscheinlichkeit durch fundierte Risikoanalyse angemessen zu beziffern. Darauf basierend ist – abhängig vom jeweiligen Risikoappetit – die geeignete Risikostrategie und Risikoüberwachung zu definieren. zum PDF

Weiterlesen »

Ein Muss in der heutigen Zeit!, Artikel aus „Management & Qualität” 9-10/2021

Die Pandemie hat die Wirtschaft, den Staat und die Gesellschaft in eine Krise geführt, welche kaum vorstellbar war. Gerade jetzt ist es wichtig, dass auf ein bestehendes Compliance Management System (CMS) zurückgegriffen werden kann. Die Unternehmen sind gefordert, die Umfeldveränderung, welche zu neuen Rechtsrisiken führen kann, zu analysieren und im CMS zu steuern. Aber wie behält man dabei den Überblick?

Weiterlesen »

Christian Müller

Aktuell:
Projektcontroller / Risikomanager Logistikplattform 2030 bei der Migros Aare

Stationen:
Möbel Pfister AG, Sanitas Troesch AG

Ausbildung:
Ingenieur FH in Holztechnik / MAS MTEC ETH Zürich

„Risikomanagement ersetzt Führung nicht, hilft als Führungsinstrument aber dabei, Chancen, Unsicherheiten und Gefahren bewusst und proaktiv anzupacken und damit kritische Probleme zu vermeiden.“

Vezira Mesic

Aktuell:
Fachspezialistin Governance Systeme bei der Finanzverwaltung der Stadt Bern

Stationen:
Tätigkeiten im öffentlichen Sektor bei Gemeinden und Kanton Bern

Ausbildung:
Master of Science in Business Administration with a Major in Public and Non-Profit Management

„Bewusste Risiken sind besser kontrollierbar.”

Jens Meissner

Vorstand von   bis 2022

Bertrand Volken

Aktuell:
Leiter Risikomanagement, Compliance & Datenschutz der Visana Services AG

Stationen:
Qualitäts- und Projektmanagement, Leiter Unternehmensentwicklung, Visana Services AG

Ausbildung:
Universitätsabschluss (lic.rer.pol. / Master of Science) an der volkswirtschaftlichen Fakultät, Bern

Ein effizientes Risikomanagement sichert u.a. den optimalen Prozessoutput. Ein gutes Netzwerk bietet mir dazu wertvolle Inputs für die Umsetzung im Tagesgeschäft.

 

Bettina Hübscher

Aktuell:
Juristin und Risikomanagerin bei der Hochschule Luzern/Wirtschaft, Dienststelle Militär, Zivilschutz & Justizvollzug Kanton Luzern und beim WISZ

Stationen:
Advokaturtätigkeit, Tätigkeit im öffentlichen Gemeindemanagement und als Geschäftsführerin eines Parahotellerie-Betriebs

Ausbildung:
Lehrerseminar, Studium Rechtswissenschaften Master of Law, MAS Risk Management, CAS Grundlagen Mediation

„Die einzigen Dinge, die man im Leben wirklich bereuen sollte, sind die Risiken, die man nicht eingegangen ist.“

Tanja Matetic

Vorstand von    bis 2022

Brigitte Christ

Aktuell:
Stellvertretende Direktorin der Eidgenössischen Finanzkontrolle

Stationen:
Start der beruflichen Entwicklung in der klinischen Forschung, gefolgt von diversen Stellen in der Internen Revision (z. B. Schiesser AG, Deutsche Bank AG, Zurich Financial Services) und der Externen (IT) Revision. Diese Linie wurde immer wieder bewusst unterbrochen durch Tätigkeiten in der «1. Linie» (z. B. IKT-Entwicklung, Beratung, COO-Rolle) bzw. «2. Linie» (operationelles Risikomanagement & IKS).

Ausbildung: 
Med. Dokumentationsassistentin, Dipl. Betriebswirt (BA), Fachrichtung Wirtschaftsinformatik

Wir machen es einfach: «Sapere aude!»