Veranstaltungen

Unsere Fachbeiträge, Workshops und Tagungen

Fachveranstaltungen

Mit unseren Nachmittags- oder Abendveranstaltungen vertiefen wir ein aktuelles Thema im Risikomanagement und runden den Event mit einem Apéro ab. Der Anlass beinhaltet grundsätzlich Vortragsreihen und eine Podiumsdiskussion.

Workshops

Neben den klassischen Vorträgen setzten wir hier Akzente in einer aktiven Integration der Teilnehmer, welche zu einem Thema gemeinsam etwas erarbeiten. Der Fokus steht in der Erarbeitung und der Präsentation von Ergebnissen der verschiedenen Gruppenarbeiten. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Tagungen

Grundsätzlich einmal pro Jahr wir ein Tagesanlass zu aktuellen Themen durchgeführt. Neben der Vortragsreihen und Diskussionen besteht jeweils die Möglichkeit ein Unternehmen zu besichtigen. Teilnehmerzahl kann beschränkt sein.

Nächste Veranstaltungen

Risiko-Flash

Risiken machen auch vor Gemeinden nicht halt. Die Herausforderungen für die Gemeinden sind zahlreich. Veraltete Infrastrukturen, Rückgang bei den Steuereinnahmen, Digitalisierungsrückstand, Versorgungssicherheit, unerwartet geringes oder zu hohes Bevölkerungswachstum, bewältigen von Unwettern und vieles mehr. müssen mit knappen Ressourcen und bei steigenden Anforderungen der Bevölkerung gestemmt werden. Kein Wunder, dass Risikomanagement auch bei Gemeinden mittlerweile ein zentrales Thema ist. Im Kanton Luzern beispielsweise schreibt das Gesetz über den Finanzhaushalt der Gemeinden ein systematisches Risikomanagement vor. In anderen Gemeinden, wie beispielsweise der

Weiterlesen »

Von Sinn und Unsinn der Quantifizierung operationeller Risiken

54. Fachveranstaltung vom 9. November 2022 in Zürich «Was man nicht messen kann, kann man nicht lenken, das gilt auch für Risiken». «Dieses Risiko lässt sich nicht beziffern». «Die schlechte Datenlage lässt eine Risikoquantifizierung nicht zu». «Die mageren Vergangenheitsdaten sind für die Zukunft nur bedingt repräsentativ». «Quantitatives Risikomanagement ist nur etwas für finanzielle Risiken».

Weiterlesen »

Risiko-Flash

Risiken machen auch vor Gemeinden nicht halt. Die Herausforderungen für die Gemeinden sind zahlreich. Veraltete Infrastrukturen, Rückgang bei den Steuereinnahmen, Digitalisierungsrückstand, Versorgungssicherheit, unerwartet geringes oder zu hohes Bevölkerungswachstum, bewältigen von Unwettern und vieles mehr. müssen mit knappen Ressourcen und bei steigenden Anforderungen der Bevölkerung gestemmt werden. Kein Wunder, dass Risikomanagement auch bei Gemeinden mittlerweile ein zentrales Thema ist. Im Kanton Luzern beispielsweise schreibt das Gesetz über den Finanzhaushalt der Gemeinden ein systematisches Risikomanagement vor. In anderen Gemeinden, wie beispielsweise der

Weiterlesen »

Von Sinn und Unsinn der Quantifizierung operationeller Risiken

54. Fachveranstaltung vom 9. November 2022 in Zürich «Was man nicht messen kann, kann man nicht lenken, das gilt auch für Risiken». «Dieses Risiko lässt sich nicht beziffern». «Die schlechte Datenlage lässt eine Risikoquantifizierung nicht zu». «Die mageren Vergangenheitsdaten sind für die Zukunft nur bedingt repräsentativ». «Quantitatives Risikomanagement ist nur etwas für finanzielle Risiken».

Weiterlesen »

Vergangene Veranstaltungen

Kletterausrüstung

Risikomanagement – von der lästigen Pflicht zum Mehrwert

Rückblick Fehlende Risikokultur erschwert es einer Organisation ein professionelles Risikomanagement aufzubauen und zu pflegen. Vielerorts wird der Mehrwert nicht gesehen oder gar als eine lästige Pflicht angesehen. Thomas Kuoni, Direktor Finanzverwaltung Stadt Zürich, ist der Überzeugung, dass das Risikomanagement für die Stadt Zürich unerlässlich ist. Das sehr breite Aufgabenspektrum inklusive Unternehmen wie die Spitäler und die Verkehrsbetriebe machen die Aufgaben des Risikomanagers bei der Stadt Zürich zwar nicht einfach, aber dennoch unverzichtbar und sind eine positive Herausforderung. Im Gegensatz zum

Weiterlesen »

Digitalisierte Unternehmenswerte schützen – aber wie?

Rückblick Ein Rundgang durch das Firmengelände eines Maschinenbauers. Ein unscheinbarer Schuppen, in dem Fässer mit Schmiermitteln stehen. Mittendrin an einem Pfosten angepinnt: ein Zettel mit einer Rezeptur für den optimalen Mix dieser Mittel für den Betrieb der hergestellten Maschinen. Wie sich herausstellt, ist dies eines der zentralen Geheimnisse der Firma, ein kritischer Wettbewerbsvorteil. Was in der analogen Welt ein ungläubiges Kopfschütteln hervorruft, gibt es in der digitalen Welt öfter als man glauben möchte: ungeschützte Vermögenswerte. Wie man diese überhaupt erkennt

Weiterlesen »

Risiken sozialer Medien für Unternehmen: Hey Google! – was tun?

Rückblick Eins der wichtigsten emergenten Risiken unserer Zeit entspringt aus den sich explosionsartig entfaltenden sozialen Medien. In einer Fachveranstaltung wurde das Thema aus drei Perspektiven interdisziplinär diskutiert. Von Jens O. Meissner und Bettina Hübscher Was sind wichtige Kategorien sozialer Medien für Unternehmen? Das Feld der sozialen Medien ist innerhalb weniger Jahre quasi explosionsartig gewachsen, was Chancen und Risiken mit sich bringt. Schier unüberschaubar ist die Zahl der entstandenen Netzbasierten Medien und Kanäle. Aus Unternehmensperspektive scheint es angesichts dieser Entwicklung sinnvoll,

Weiterlesen »

Diversity & Risk

Rückblick Wussten Sie, dass es in den Unternehmens-Vorständen mehr Menschen gibt mit dem Namen «Thomas» als Frauen? Das Geschlechtsmerkmal ist eine sehr bekannte Dimension, aber nicht die einzige, wenn es um Diversität geht. Daneben werden noch Alter, kultureller Hintergrund, Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, sexuelle Orientierung und Religion als Dimensionen erachtet, denen ein hohes Diskriminierungspotenzial zugesprochen wird. Mit dieser Systematisierung startet Dr. Gabriela Schambach, Projektleiterin, Organisationsberaterin und Führungskräftetrainerin an der Universität St. Gallen. Die Vorteile der Vielfalt liegen auf der

Weiterlesen »
Reputationsrisiken

Reputationsrisiken – sind diese steuerbar?

Rückblick „Schwer ist’s, einen guten Ruf zu gewinnen, noch schwerer ihn zu verdienen, und am schwersten, ihn zu bewahren.“ Frei nach Friedrich Martin von Bodenstedt, startete am 31. August 2021 in Luzern an der HSLU die 49. Fachveranstaltung des Netzwerk Risikomanagement. Dr. iur. Daniel Lucien Bühr, Fürsprecher und Partner bei LALIVE, präsentierte den neuen ISO Standard 37000 «Governance of Organisations», dessen Publikation für Mitte September 2021 geplant ist. Bei der Entwicklung haben zahlreiche Organisationen und Verbände mitgewirkt, darunter auch die

Weiterlesen »

Neues Datenschutzgesetz

Rückblick Christian Müller Das neue Datenschutzgesetz und dessen Umsetzung in der Praxis stand im Zentrum der 48. Fachveranstaltung, welche zu unserer Freude physisch – unter Einhaltung der geltenden Schutzkonzeptregeln – im Kursaal Bern durchgeführt werden konnte. Das Thema Datenschutz hat nicht zuletzt aufgrund der rasant fortschreitenden Digitalisierung an Relevanz und Aufmerksamkeit gewonnen. Schutz der Privatsphäre und verlässliche Datensicherheit sind zentrale Anforderungen der Anwender beziehungsweise der direkt Betroffenen. Das im September 2020 vom Parlament verabschiedete revidierte Datenschutzgesetz, soll 2022 in Kraft

Weiterlesen »
keine weiteren Resultate

Christian Müller

Aktuell:
Projektcontroller / Risikomanager Logistikplattform 2030 bei der Migros Aare

Stationen:
Möbel Pfister AG, Sanitas Troesch AG

Ausbildung:
Ingenieur FH in Holztechnik / MAS MTEC ETH Zürich

„Risikomanagement ersetzt Führung nicht, hilft als Führungsinstrument aber dabei, Chancen, Unsicherheiten und Gefahren bewusst und proaktiv anzupacken und damit kritische Probleme zu vermeiden.“

Vezira Mesic

Aktuell:
Fachspezialistin Governance Systeme bei der Finanzverwaltung der Stadt Bern

Stationen:
Tätigkeiten im öffentlichen Sektor bei Gemeinden und Kanton Bern

Ausbildung:
Master of Science in Business Administration with a Major in Public and Non-Profit Management

„Bewusste Risiken sind besser kontrollierbar.”

Jens Meissner

Vorstand von   bis 2022

Bertrand Volken

Aktuell:
Leiter Risikomanagement, Compliance & Datenschutz der Visana Services AG

Stationen:
Qualitäts- und Projektmanagement, Leiter Unternehmensentwicklung, Visana Services AG

Ausbildung:
Universitätsabschluss (lic.rer.pol. / Master of Science) an der volkswirtschaftlichen Fakultät, Bern

Ein effizientes Risikomanagement sichert u.a. den optimalen Prozessoutput. Ein gutes Netzwerk bietet mir dazu wertvolle Inputs für die Umsetzung im Tagesgeschäft.

 

Bettina Hübscher

Aktuell:
Juristin und Risikomanagerin bei der Hochschule Luzern/Wirtschaft, Dienststelle Militär, Zivilschutz & Justizvollzug Kanton Luzern und beim WISZ

Stationen:
Advokaturtätigkeit, Tätigkeit im öffentlichen Gemeindemanagement und als Geschäftsführerin eines Parahotellerie-Betriebs

Ausbildung:
Lehrerseminar, Studium Rechtswissenschaften Master of Law, MAS Risk Management, CAS Grundlagen Mediation

„Die einzigen Dinge, die man im Leben wirklich bereuen sollte, sind die Risiken, die man nicht eingegangen ist.“

Tanja Matetic

Vorstand von    bis 2022

Brigitte Christ

Aktuell:
Stellvertretende Direktorin der Eidgenössischen Finanzkontrolle

Stationen:
Start der beruflichen Entwicklung in der klinischen Forschung, gefolgt von diversen Stellen in der Internen Revision (z. B. Schiesser AG, Deutsche Bank AG, Zurich Financial Services) und der Externen (IT) Revision. Diese Linie wurde immer wieder bewusst unterbrochen durch Tätigkeiten in der «1. Linie» (z. B. IKT-Entwicklung, Beratung, COO-Rolle) bzw. «2. Linie» (operationelles Risikomanagement & IKS).

Ausbildung: 
Med. Dokumentationsassistentin, Dipl. Betriebswirt (BA), Fachrichtung Wirtschaftsinformatik

Wir machen es einfach: «Sapere aude!»