• neo.forum 2018

Innovationsrisikomanagement beim neo.forum 2018 der Hochschule Luzern

 

Rückblick

Als diesjähriges Novum trat das Netzwerk Risikomanagement beim diesjährigen neo.forum der Hochschule Luzern – Wirtschaft als Sponsor auf und bot seinen Mitgliedern die Teilnahme zu Vorzugskonditionen an.  

Inhaltlich ging es um das Verhältnis von Risiko und Innovation. Die Referate bestritten Bernhard Rytz (SBB) über SmartRail 4.0, Urs Elber als Managing Director des EMPA über das NEST, sowie Mathias Burtscher (Head ATC Intl. Airports) über Virtualisierung bei der Skyguide. Unser Vorstandsmitglied Jens Meissner konnte über Innovationsrisiken im Technischen Tauchen referieren.  

Eine Reihe von darauffolgenden Workshops machte interaktive Diskussionen über disruptive Innovationen, Design Thinking, Herausforderungen der Energiebranche und die Methode Risikodialog (gesponsort vom Netzwerk Risikomanagement) möglich. Im Workshop über Risikodialog referierte Anna-Lena Köng von der Stiftung Risiko Dialog über die Herausforderungen eines Projektes in der Energiebranche sowie über die anlaufende Dialoginitiative zur digitalen Gesellschaft. Für das i-Tüpfelchen sorgte die Improvisationsgruppe "Wir & Jetzt", die gekonnt Impulse der Veranstaltung aufgriff. Das Event klang bei einem gemeinsamen reichhaltigen Apéro aus.