• Reputationsrisiken

Reputationsrisiken - sind diese steuerbar?

Wer schon einmal im Internet gekauft hat, kennt sie: Die Beurteilungen anderer Käufer und Käuferinnen. Kaufen Sie vertrauensvoll und gerne bei einem Anbieter, der viele andere Kunden enttäuscht hat? Verhaltensforscher sagen klar: Nein.

Für Unternehmen ist der «gute Ruf» nicht nur etwas, was man schützen muss, sondern ein zukunftsorientiertes Differenzierungsmerkmal. Ein guter Ruf spricht sich herum und ist die beste Mundpropaganda – die Reichweite der Unternehmen steigt. Ein guter Ruf kann den Umsatz steigern und ist auch für Investoren und Anleger interessant, was wiederum eine positive Wirkung auf den Marktwert hat. Und letztendlich hilft ein guter Ruf beim Wettstreit um Fachkräfte. Genügend Gründe also für das Netzwerk Risikomanagement, sich dieses Thema näher anzuschauen.

Die 49. Fachveranstaltung findet am 31. August 2021 in Luzern zum Thema «Reputationsrisiken» statt. Sind Reputationsrisiken messbar und was ist überhaupt eine gute Reputation? Wie geht man mit Reputationsrisiken im Enterprise-Riskmanagement um? Braucht es neben dem Riskmanager auch einen Reputationsmanager? Auf diese und weitere Fragen werden an der Tagung nach Antworten gesucht.

  31. August 2021
  Hochschule Luzern
  09.00 Uhr - ca 17.30 Uhr
  Detailprogramm und Lageplan